Erfahrungen mit TA Technix und anderen billig Fahrwerken

Geschrieben von master am in Aktuelles, Der Golf 2, Technikecke

Ich habe es, wie viele auch mit einem TA Fahrwerk versucht. Dachte mir, da ich eh nur 2tkm pro Jahr bei schönem Wetter fahre, brauch ich kein teures Fahrwerk.

Also das TA gekauft und eingebaut. Von außen macht es einen guten Einduck, hat auch alles soweit gepasst beim Einbau.
Eintragung mit Papieren war auch keine Thema, schön Tief, da zugelassen vor ’88. Alles gut.

Wie alle sagen, es ist eben bretthart. In der Stadt mag das ok sein, aber kommen ein paar Schlaglöcher oder Gullideckel, ist der Spaß vorbei, man hat das Gefühl, die Dämpfer wollen oben zu den Domen raus.

Das wollt ich meinem Golf und den Domen ersparen.

Und noch ein weiterer, wichtiger Aspekt: Die Sicherheit. Man merkt sehr schnell, das bei zügiger Fahrweise, die Bodenunebenheiten nicht mehr ausgeglichen werden können, das Ding fliegt dann quasi darüber hinweg, was gleichzeitig auch bedeutet, dass die Haftung verloren geht und dass ist lebensgefährlich.

Jetzt kann man sagen: „naja ich fahr nicht schnell“ aber es gibt genug andere Situationen, wo so ein Fahrwerk problematisch sein kann.

Mein Fazit zum TA Fahrwerk: Will man es nur tief, hart und billig haben, kaufen. Ich würde damit aber nicht mehr fahren wollen, nicht mal 2tkm im Jahr, der Spaß am fahren geht einfach verloren, wenn man immer Angst um die Karre und sich selber haben muss.
Insgesamt habe ich es glaub ich 2tkm gefahren, und es sah nach dem Ausbau wie neu aus, zumindest das war positiv, da ich es noch gut verkaufen konnte. Hier ein Bild, nach dem Ausbau: TATechnix_fw

 

Ich habe dann lange eine Lösung gesucht. Es sollte kein High-end sein FW, aber qualitativ hochwertig und vor allem: optimal auf das Auto abgestimmt.

Nach langem suchen, lesen und schreiben, konnte ich eine Entscheidung fällen. Maßgeblich an der Entscheidung war mal wieder 2 bestimmte Leute aus dem MT Forum beteiligt.

Am Ende ist es ein H&R Cup-Kit in 60 / 40 geworden und was soll ich sagen, genau das was ich gesucht habe.

  • nicht zu tief, passt 1A zur OEM Optik
  • ein H Kennzeichen wäre damit möglich
  • schön straff, aber nicht zu hart.
  • und das wichtigste, man fühlt sich sicher damit.

Wenn man etwas mehr ausgeben will, kann man das Eibach Pro Street S nehmen, aber für ich ist alles in Allem, das Cup Kit die richtige Wahl gewesen.

Wie die Entscheidungsfindung zu stande kam, fasse ich im nächsten, bald fokgenden Beitrag zusammen.

Tags:, , , , , ,